Meine Erfahrungen mit der App „datum“ – Gestern habe ich eine Frage über datum (DAT) in den Raum geworfen. Link zum kurzen Beitrag gibts hier:
https://steemit.com/deutsch/@kryptoblogger/frage-an-euch-erfahrungen-mit-datenverkauf-ueber-datum-dat

Jemand der beriets Erfahrungen mit der App und dem Datenverkauf über Datum gemacht hat, hat sich leider bis jetzt noch keiner gefunden. Daher habe ich mir heute einen Account erstellt und mal etwas rumprobiert.

Was man braucht um sich zu registrieren, ist eine Emailadresse und eine Telefonnummer. Per Mail bekommt ihr dann einen Verification Link zugeschickt. Da der Datenverkauf jedoch über eine Smartphone App geht, ist auch zusätzlich eine Identifikation über das Smartphone nötig. Ähnlich wir hier bei Steem, wird euch Datum eine SMS mit einer Pin schicken. Die dann einfach eingeben, und fertig.

So sieht dann das erste der Startbilschirm der App aus:

Was das Desgin und die Bedienbarkeit angeht, finde ich die App bis jetzt ziemlich gelungen. Kann man bei einer 1.3.1 Version aber finde ich auch schon erwarten. Links oben findet man das typische Sympol für das Menü. Darüber sind dann Funktionen wie „Wallet“, „Data Sources“, „Profile“ erreichbar. Des weiteren kann man sich über den Menü Button ausloggen oder den Support kontaktieren. Über eine ältere Version findet man in den Kommentaren im PlayStore noch Meinungen die bemängeln, dass die App unübersichtlich ist. Da hat datum sich also schon verbessert. Ich würde mir noch einen „Zurück“ Button wünschen.

Unter dem Menü sieht man seinen Kontostand in DAT oder USD. Eine Umstellung auf Euro oder irgend eine andere Währung geht nicht.

Verkauf der Mailadresse

Kommen wir nun aber zum Hauptbestandteil der App. Auf dem Bild oben, sind bereits erste Einstellungen zum Datenverkauf zu sehen. Wenn man dann „Click here to earn“ klickt, landet man hier:

Für diejenigen, die vllt. nicht ganz mit english klarkommen (eine deutsche Version gibt es noch nicht) kurz zur Erklärung:
Mit diesem Deal verkaufe ich das Recht mir eine Email zu schicken. Dabei verkaufe ich meine Mailadresse an Datum. Datum schickt mir dann im Auftrag des Käufers eine Mail. Verdienen kann man dabei bis zu 100 DAT. Die Auszahlung ist abängig vom Level des jeweiligen Accounts. Mit Level 1 also vermutlich keine 100 DAT. Wie viel man am Anfang genau bekommt weiß ich nicht. Denn bis jetzt habe ich keine Mail bekommen.

Auf dem Reiter „Details“ werden die die Daten angezeigt, die an Datum verkauft werden. In dem Falle jetzt meine Mailadresse. Einmal wird sie ausgeschrieben angezeigt, und einmal verschlüsselt. Denn Datum verschlüsselt alle Daten die sie erwerben.

Funktionieren tut es nicht

Mit diesem Deal kann ich mich anfreunden. Denn natürlich hab ich nicht meine „Hauptmail“ angegeben, sondern eine, die sich jederzeit wieder löschen lässt. Meine „Spammail“ nenn ich sie immer haha.

Jedoch immer wenn ich den Deal aktzeptiere, dann springt der Balken kurz auf grün (Bild 1) um dann 2 – 3 Minuten später wieder auf grau zu wechseln. Wenn ich den Deal dann wieder und wieder annehme, passiert genau das gleiche. Da ist also noch irgendwo ein Bug drin. Denn irgendeine Fehlermeldung oder ähnliches bekomme ich nicht. Vielleicht ist es auch nur ein Anzeigefehler und es schwirrt bald doch noch eine Mail rein. Mal sehen…ich halte euch auf dem Laufenden.

Verkauf der Standortdaten

Beim zweiten Deal der einem angeboten wird, kann man seine Standortdaten, die über einen Monat gesammelt werden verkaufen.

Diese Daten werden über das Handy gesammelt. Da man sein Handy ja meistens überall dabei hat, entsteht so ein genaues Bewegungsmuster. Für Firmen ist das so genannte Targeting natürlich sehr attraktiv. Auch Parteien wie die CDU oder FDP haben so geziehlt Wahlkampf gemacht.

Schlechtestes Angebot ever

Diesen Deal würde ich persönlich niemals eingehen, da ein komplettes Bewegungsprofil einer Person in meinen Augen ein erheblicher Eingriff in die Privatsphäre ist. Was schlimmers gibt es doch kaum. Und erst recht nicht bei einer Bezahlung von 1 DAT im Monat. Das sind nach aktuellem Kurs 0,02$. Wohl das schlechteste Angebot das mir jemals Untergekommen ist. Klar…der Preis eines DAT könnte in Zukunft auch noch steigen. Damit das aber bei 1 DAT pro Monat ein fairer Deal werden würde, müssten ja tausende Raketen gezündet werden. Zum Mond passt da gar nicht mehr – in die nächste Galaxie schon eher.

Ob diese Funktion funktioniert kann ich euch nicht sagen. Denn natürlich habe ich den Deal nicht angenommen.

Zusätzliche Datenquellen

Über das Menü können zusätzliche Datenquellen in die App integriert werden. So schaut das Ganze dann aus:

Da ich keine dieser Apps auf meinem Handy habe, fallen diese Optionen jedoch für mich flach. Neue Datenquellen sollen bald dazukommen. WhatsApp könnte da vielleicht interessant sein. Mal sehen was da noch kommt. Sollten die Angebote jedoch ähnlich Mies sein wie das mit den Standortdaten, dann würde ich das keinem Empfehlen.

Fazit

Unterm Strich ist die App im aktuellen Zustand nicht zu gebrauchen. Das handling ist zwar in Ordnung, jedoch sind die Angebote aus meiner Sicht nicht attraktiv genug. Den „Mail-Deal“ würde ich ja noch einsehen, aber leider verbuggt. Das Angebot 1 DAT für 1 Monat Nutzerdaten hingegen ist ein Witz.

Ich kann kaum glauben, dass sich zu den konditionen viele Leute finden die darauf eingehen. Wie gesagt…auch wenn der DAT im Preis noch steigen sollte. Dafür sind persönliche Daten zu wichtig. Gestern war ich noch der Meinung: „Daten werden ja eh gesammelt – dann kann ich sie ja wenigstens noch selber verkaufen.“ Heute sage ich: Unter den Umständen sicher nicht.

Vorerst werde ich die App mal noch auf meinem Handy lassen um zu sehen ob neue Angebote oder neue Datenquellen verfügbar werden. Vielleicht wird ja auch der Bug des Maildeals gelöst. Dann gibts hier natürlich ein Update.

Ach ja…es gibt übrigens auch einen Menüpunkt Account löschen. Wer also selber mal rumtesten will, kann dies machen und danach einfach alle Daten löschen lassen.

Was haltet ihr vom Angebot? Lasst es mich wissen. Vielleicht gibt es ja auch noch jemanden mit einer völlig anderen Meinung? Bin gespannt.

Checkt meine Seiten😉

https://steemit.com/@kryptoblogger
https://www.facebook.com/kryptoblogger.org/
https://twitter.com/krypto_blogger
https://www.wallstreet-online.de/nachrichten/autor/paul-schmid

https://www.kryptoblogger.org

Krypto auf!

Share This
%d Bloggern gefällt das: