Am 14. Dezember 2017 hat die amerikanische Telekommunikationsbehörde (FCC) über die Zukunft der Netzneutralität abgestimmt. Ergebnis der Abstimmung ist: Die Neutralität der Daten im Netz wird abgeschafft. Möglich wurde das durch eine neu Besetzung des Chefpostens der FCC durch einen Republikaner Namens Ajit Varadaraj Pai. Die Abstimmung ging 3 zu 2 für die Reps aus.

Was ist Netzneutralität?

Im Internet werden bekanntlich Milliarden an Datenpaketen pro Sekunde über die ganze Welt verschickt. Alles was über das Internet kommuniziert wird, wird in solchen Datenpakten von Server zu Server transportiert.

Unter Neutralität der Daten versteht man folgendes: Egal was für eine Art von Daten versendet werden müssen, alle Pakete werden gleich behandelt. Keiner wird bevorzugt. Klar…wenn man eine schnellere Internetverbindung hat, geht das mit dem verschicken der Daten schneller…aber das liegt allein am besseren Zugang.

Die FCC hat nun beschlossen, dass dem in Zukunft nicht mehr so ist. Nun soll es möglich sein sog. „Datenautobahnen“ zu schaffen. Sprich es kann für Geld eine Bevorzugung der Daten gekauft werden. Damit ist es für einzelne Unternehmen möglich ihre Internetseiten besser und schneller erreichbar zu machen. Egal ob es jetzt einzelne Seiten von Unternehmen, Streaming-Diensten, Social Medias oder Online Zeitungen sind. Problem dabei ist, dass große Unternehmen mit viel Geld sich dann natürlich schnellere Daten leisten können als zum Beispiel ein kleines Startup oder eine kleine Nachrichtenagentur. Das Grundprinzip des Internets wird damit abgeschafft.

Zur Erinnerung, die 3 Gebote der Netzneutralität in den USA:

  • Keine Websperren für rechtmäßige Inhalte, Anwendungen, Dienste oder unschädliche Geräte.
  • Keine Tempobremsen (Throttling) für „legalen Internetverkehr“ auf Basis rechtmäßiger Inhalte, Anwendungen, Dienste oder unschädlicher Geräte.
  • Keine Bevorzugung legalen Internetverkehrs gegenüber anderem legalen Internetverkehr im Austausch gegen Zuwendungen jeglicher Art. Auch eigene Inhalte und Dienste dürfen die Breitbandanbieter nicht bevorzugen.

(Habe ich auf heise.de gefunden. Ich stelle euch den Link zum Artikel unten rein)

Auswirkungen auf Kryptowährungen?

Aktuell scheint die Nachricht die Kryptomärkte nicht sonderlich zu interessieren. Denn die Kurse steigen und steigen weiter. Jedoch könnte eine Einschränkung der Netzneutralität auch negativeAuswirkungen auf die Kryptowelt haben.

„Netzbetreiber könnten zukünftig möglicherweise den Zugang zu Börsen, die Geschwindigkeit von Transaktionen kontrollieren und ihre eigenen Kryptowährungen deren Zugang gegenüber anderen priorisieren“

Dieser Meinung ist Justin Tabb CEO des amerikanischen Startups Substratum Network.

Regierungen könnten somit auch Druck auf die Netzbetreiber aufbauen um diese zu Drosselungen oder Blockierungen gegen Seiten aus der Kryptowelt zu bewegen. Bis jetzt ist davon noch nichts zu spüren. Hoffentlich bleibt das so.

Auswirkungen auf Europa?

Zunächst sollten wir keine großen Veränderungen spüren. Kurz oder mittelfristig könnte es für Europa sogar von Vorteil sein dass es hier noch eine Netzneutralität gibt. Denn amerikanische Startups wären aufgrund dieser Änderung gegenüber den bereits großen Firmen klar im Nachteil. Einige könnten zu dem Schluss kommen dass es in Europa möglicherweise bessere Entwicklungsmöglichkeiten und einen fairen Wettbewerb gibt.

Langfristig jedoch könnte so eine Abschaffung der Neutralität auch in Europa Realität werden. In der Vergangenheit war es oft so, dass sich Trends im Bereich Internet aus den USA nach Europa ausgebreitet haben. Hoffentlich bleibt die EU bei diesem Thema vernünftig und erhält die Netzneutralität.

Es gibt Hoffnung!

Bei all den schlechten Nachrichten gibt es jedoch auch einen Hoffnungsschimmer. Der Kongress in den USA muss die Entscheidung der FCC noch bestätigen. Auch wenn dort die Reps in der Überzahl sind, wäre es möglich dass einige durch den Druck der Öffentlichkeit doch noch zur Vernunft kommen. Sollte es schlussendlich doch zur Abschaffung der Neutralität kommen, werden wohl Gerichte über die Zukunft entscheiden. Staaten wie New York, Oregon, Illinois und Massachusetts haben schon angekündigt gegen den Beschluss zu klagen.

Zum Schluss noch drei Artikel zum Thema:

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Nach-Abschaffung-US-Staaten-wollen-Netzneutralitaet-foerdern-oder-einklagen-3920201.html

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/wie-das-ende-der-netzneutralitaet-die-demokratie-gefaehrdet-a-1183772.html

https://www.heise.de/newsticker/meldung/USA-So-soll-die-Netzneutralitaet-abgeschafft-werden-3901638.html?artikelseite=all

Checkt meine Seiten😉

https://steemit.com/@kryptoblogger

https://www.facebook.com/kryptoblogger.org/

https://twitter.com/krypto_blogger

Krypto Auf!

Share This
%d Bloggern gefällt das: