Seit einigen Tagen bin ich auf der neuen Social Media Plattform steemit.com angemeldet. Bis jetzt habe ich im Bereich der sozialen Netzwerke nur Erfahrungen mit den „Großen“ wie Facebook, Twitter, YouTube usw. gemacht. Durch meine Aktivität im Bereich der Kryptowährungen, Blockchains und ICO´s bin ich bereits vor längerem auf Steemit und den Steemit-Dollar gestoßen…habe mich aber nicht so recht getraut mich anzumelden da die ganze Seite noch in der Beta-Phase ist. Nun habe ich mich endlich getraut und bin am Start!

Was ist Steemit?

steemit.com ist eine neue Art Social Media Plattform die auf einer Blockchain basiert. Das revolutionäre daran ist, dass man mit seinen Posts direkt Steem-Dollar verdienen und diese dann in die Kryptowährung Steem oder in sogenannte Steem-Power umwandeln kann. Im Vergleich zu YouTube oder Facebook ist das etwas völlig neues. Denn auf diesen und auch anderen bekannten großen Social Media Plattformen bekommt man nie direkt eine Einnahme bei einem Like oder View. Bei YouTube zum Beispiel werden die Einnahmen nur aus Werbung erziehlt…bei Modebloggern und „Influencern“ und was es da mittlerweile nicht alles gibt, stehen oft einige Firmen im Hintergrund die ihre Produkte über die jeweilige Reichweite der einzelnen Blogger vertreiben möchten. Dafür werden die Blogger bezahlt…jedoch nicht für die eigentlichen Klicks. Auf steemit geht es dank der Blockchain direkt von Nutzer zu Nutzer.

Hinter der steemit Plattform steckt die Kryptowährung Steem, die auf Börsen wie Poloniex oder Bittrex gehandelt werden kann. Steem ist der „Treibstoff“ für das Social Media Netzwerk. Auf jeden Account kann Steem eingezahlt werden. Zum testen habe ich einfach mal meine restlichen BTC´s die ich auf Poloniex rumliegen hatte an meine Steemit-Adresse geschickt. Das hat auch super funktioniert. Innerhalb von ca. 15 Minuten hatte ich 7 Steem auf meinem Account. Diese habe ich direkt in Steem-Power umgewandelt.

Was ist Steem-Power?

Die Steem-Power zeigt wie viel „Einfluss“ man im Netzwerk hat. Ein upvote den man auf einen Post geben kann ist mehr Wert, wenn er von einem Account mit viel Steem-Power gegeben wurde. Als ich meine 7 Steem in Power umgewandelt habe, hatte mein upvote einen Wert von 0,01$. Jetzt habe ich 1640 Steem-Power. Wenn ich nun ein upvote auf einen Post gebe der mir gefällt, steigt der Wert des Posts um 0,14$.

Im Prinzip ist die Steem-Power nur ein Container indem die eingezahlten Steem eingeschlossen sind. Sobald der Steem-Coin in Power umgewandelt wurde ist es nicht mehr so einfach die Steem wieder auszuzahlen. Es gibt zwar eine „Power down“ Option, jedoch wird nur jede Woche ein gewisser Betrag von Power zurück in den Steem-Coin verwandelt. Es dauert also eine Zeit bis man alle seine verwandelten Steem zurückbekommt. Diese Funktion soll der Sicherheit dienen, denn wenn ein Account gehackt wird, wäre es blöd, wenn alle Steems auf einmal ausgezahlt werden könnten. Dann hätte man den ganzen Wert seines Accs innerhalb von Sekunden verloren. So lassen sich zumindest noch Gegenmaßnahmen einleiten.

Man muss jedoch nicht extra Steems kaufen um am Netzwerk teilnehmen zu können. Bei meiner Neuanmeldung habe ich alles nötige von Anfang an im Account gehabt. Natürlich in geringen Mengen.

Man braucht keine Kryptowährung und keinen Account bei einer Kryptobörse um im Netzwerk aktiv zu sein!

Kostet ein vote Geld?

Nein, es ist zwar so, dass sobald man einen Beitrag votet, der Beitrag mehr Wert ist, diese Steem-Dollars werden jedoch nicht von deinem Konto abgezogen, sondern werden einfach neu generiert. Innerhalb des Steemit-Netzwerks herrscht also eine Inflation, vergleichbar mit dem Euro.

Wie bei Facebook oder Twitter gibt es natürlich auch bei steemit.com die Möglichkeit Posts zu kommentieren und zu teilen. Das coole ist, dass Kommentare die unter einen Post geschrieben werden auch gevotet werden können. Sprich es ist auch möglich mit einem guten Kommentar einige upvotes zu bekommen und so einige Steem-Dollars einzustreichen. Ebenso wie bei Twitter kann man den Leuten in der Community, deren Posts man mag followen. Dann bekommt man im Feed immer die neusten Beiträge angezeigt.

Tags

Sortiert sind die verschiedenen Themenbereiche die es gibt in sogenannten „Tags“. Ein Tag ist z.B. „introduceyourself“(stelle dich vor) Unter diesem Tag stellen sich neue Mitglieder in der Community vor, beschreiben was sie in Zukunft auf steemit machen werden und versuchen so erste Aufmerksamkeit zu bekommen. Von diesen Tags kann man bei jedem Post fünf eingeben. Ich poste z.B. mit den Tags „deutsch“ „cryptocurrency“ „blog“ „bitcoin“. Das hat zur Folge, dass meine Beiträge in allen diesen Themen im Feed angezeigt werden. Super ist auch, dass für jeden Post andere Tags ausgewählt werden können. Je nachdem was Thema ist.

Falls ihr euch anmeldet, empfehle ich euch, euren ersten Post mit dem Tag „introduceyourself“ zu versehen, das sehen einige Leute und man wird gleich freundlich in der Community aufgenommen – Zumindest war das bei mir so 😀

Wichtig ist, dass wenn ihr etwas in deutsch postet auch immer den Tag „deutsch“ einsetzt. Denn aktuell ist der Großteil der Community in englisch unterwegs…Ich habe auch schon einige Posts gesehen die sogar in zwei Sprachen geschrieben waren. Klar…Englische Posts haben einfach mehr Reichweite, weil sie von viel mehr Leuten verstanden werden. Ich bin aber zuversichtlich dass auch die Community aus Deutschland weiter wächst.

(Bild von meinem ersten Post)

Wie melde ich mich an?

Die Anmeldung ist ganz einfach, dauert aktuell aber noch 2-3 Tage. Benötig wird eine Email Adresse und eine Telefonnummer um einen Pin einzugeben den man zugesendet bekommt. Bei mir kam die Mail mit dem Bestätigungslink im Spamordner an…also schaut dort auch mal nach falls ihr länger auf die Mail wartet. Sobald man die Pin eingegeben hat, wird ein Passwort erstellt mit dem man sich dann einloggen kann. Dieses Passwort könnt ihr später dann ändern. Danach kann direkt das Profil eingerichtet werden und dann geht es los.

Ich würde mich freuen den ein oder anderen von euch auf steemit zu treffen. Meine Seite findet ihr unter:

https://steemit.com/@kryptoblogger

Bis jetzt kann ich steemit nur Empfehlen…klar es ist noch nicht alles perfekt, aber die Seite ist ja auch noch in der Beta. Jedoch hatte ich keinerlei Probleme mit der Navigation, beim kommentieren oder Post erstellen. Es ist alles sehr intuitiv und übersichtlich gekennzeichnet. Aber es ist auch noch Potenzial nach oben da.

Ich werde in Zukunft auf jeden Fall weiter auf steemit unterwegs sein – ihr hoffentlich auch, denn es ist wie ich finde sehr spannend die weitere Entwicklung live mitzuerleben und eine noch kleine Social Media Community wachsen zu sehen. Natürlich ist das frühe dabei sein auch hilfreich beim aufbauen einer gewissen Reichweite.

Solltet ihr Fragen zur Anmeldung oder so haben, schreibt mir auf Facebook, oder per Mail. Ich werde euch helfen wo ich kann. Ein Fachmann für steemit bin ich allerdings nicht…bin ja auch erst 3 Tage dabei 😀

Ach ja…und checkt meine Seite 😉

https://steemit.com/@kryptoblogger

https://www.facebook.com/kryptoblogger.org/

https://twitter.com/krypto_blogger

Das soll es für heute gewesen sein…Peace!

Krypto auf!

Share This
%d Bloggern gefällt das: