Nummer eins: Ether

In dieser Reihe möchte ich euch die Währungen, in die ich investiert habe etwas näher bringen. Ich will mit euch teilen warum ich ausgerechnet in diese Coins investiert habe. Dazu gehe ich nach und nach auf alle meine „Favoriten“ ein. Aktuell halte ich 7 verschiedene Kryptowährungen. Den bei weitem größten Anteil in meinem Portfolio hat Ether. Deshalb fangen wir mit diesem Coin an.

Angefangen mit dem ersten Investment in eine Online Währung habe ich im Juni 2016. Als ersten Coin habe ich mir Ether (Die Währung auf der Ethereum Blockchain) ausgesucht. Dies war der zweite Coin nach Bitcoin von dem ich gelesen hatte. Die Idee und das Team dahinter (allen voran Vitalik Buterin) haben mich nach mehreren Tagen Recherche voll und ganz überzeugt. Damals stand der Ether Preis bei ca. 14 Dollar. Heute steht er bei 306 Dollar. (12.10.2017)

Was ist Ethereum (ETH) eigentlich genau?

Nun, vereinfacht lässt sich sagen, dass ETH eine Platform (die Blockchain) ist, die es einem erlaubt Smart Contracts (intelligente Verträge) anzulegen, zu verwalten und auszuführen. Um diese Contracts auszuführen benötigt man Rechenpower von der Blockchain, die man mit Ether bezahlt. Um einen Smart Contract zu erstellen, muss man aktuell noch programmieren können. Dafür wurde eigens eine neue Programmiersprache erfunden. Ihr Name ist Solidity.

Im Unterschied zu Bitcoin, ist Ethereum keine reine Kryptowährung, sondern eine Platform für sogenannte Dapps (Decentralized Apps) die aus Smart Contracts bestehen. Genau das macht Ethereum in meinen Augen so interessant. Die Einsatzmöglichkeiten sind riesig. Angefangen bei Crowdfunding, virtuelle Organisationen, E-voting Systeme und Identity Management. Aus diesem Grund, oder Gründen habe ich mich damals für Ether und gegen Bitcoin entschieden. Das soll übrigens nicht heißen, dass ich von Bitcoin (BTC) nichts halte, im Gegenteil auch der Bitcoin hat in meinen Augen eine Zukunft als Währung. (Dazu: BTC hat am 12.10.2017 ein neues Allzeithoch von ca. 5209 Dollar erreicht.)

Entwicklungsphasen Ethereum:

Für die Ethereum Blockchain sind 4 unterschiedliche Phasen der Entwicklung vorgesehen. Aktuell befinden wir uns noch in Phase 2 (Homestead). Jedoch ist der Weg zur dritten Phase (Metropolis) nicht mehr weit. Geplant ist das „Update“ zum 16./17. Oktober 2017. Die letzte Phase nennt sich Serenity.

Angefangen hat 2015 alles mit der Frontier Version. Dies war eine Ethereum-Beta deren Hauptfunktionen die Smart Contracts und der Proof-of-Work-Algorithmus waren. (Dieser Algorithmus regelt das mining (schürfen) auf der Blockchain. Bekannt wurde er durch Bitcoin, denn auch die Bitcoin Blockchain beinhaltet den Proof-of-Work-Algorithmus. Aktuell wird jedoch schon an einem neuem, dem Proof-of-Stake-Algorithmus gearbeitet. (Auf den Unterschied der beiden Algorithmen gehen wir noch separat ein.)

Investieren?

Du stellst dir jetzt sicher die Frage: „Soll ich jetzt auch in Ethereum investieren?“ So ging es mir jedenfalls als ich mich in meiner „Informationsphase“ befand. Ehrlich gesagt habe ich mehrere Wochen gebraucht, bis ich wirklich Geld in die Hand genommen, und mir die ersten Ether-Coins gekauft habe. Falsch ist das jedoch sicher nicht, denn lieber überlegt man zweimal oder auch dreimal bei so einer Investition. Denn man darf nie vergessen, dass die Blockchain Technologie noch ziemlich am Anfangt steht und man nicht weiß ob sich das alles durchsetzen wird. Angenommen die Blockchain setzt sich durch, weiß man auch nicht welche Coins eine Zukunft haben. Bei aktuell 1159 Coins und Tokens die auf Coinmarketcap gelistet sind, ist das nicht einfach rauszufinden. Und natürlich befindet sich bei dieser Menge an verschiedenen Währungen auch viel Mist den man so gut es geht rausfiltern muss.

Was ich sagen kann: Ich glaube fest an eine Zukunft der Kryptowährungen. Vor allem an die von Ethereum und Bitcoin. Wie die aussehen wird, kann zu dieser Zeit glaube ich niemand sicher sagen. Werden sie die Fiat-Währungen ganz ablösen? Wird es Krypto- und Fiatwährungen geben? Werden Staaten vielleicht sogar eigene Kryptowährungen an den Start bringen? Alles könnte meiner Ansicht nach sein. Lassen wir uns Überaschen!

Krypto auf!

Share This
%d Bloggern gefällt das: